Volksbank Aktuell 01-2017

Editorial

Sehr geehrte Damen und Herren,

sind Sie schon in Feierlaune? Blaubeuren feiert sein Jubiläum -  750 Jahre!

Anlässlich dieses Ereignisses möchten wir einen „Blaubeurer-Geschichten-Kalender“ herausgeben. Aus diesem Grund benötigen wir Ihre Mithilfe und loben einen Fotowettbewerb aus, an dem sich alle Bürgerinnen und Bürger beteiligen können. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre ganz persönlichen Bilder und Fotos samt Geschichten und Anekdoten mit Ihrer Stadt zu teilen. Jeder darf Bildmaterial wie Fotos, digitale Aufnahmen, Postkarten usw. rund um Blaubeuren einreichen. Wichtig ist nur, dass Sie die Geschichte zu dem Bild in Worte fassen und mit abgeben. Wir möchten Ihr Blaubeurer-Erlebnis in den Mittelpunkt rücken und Ihre „Story“ veröffentlichen.

1. Blaubeuren-Bildmaterial aussuchen.
2. Geschichte zum Bild verfassen.
3. Bildmaterial und Story einreichen.
4. Jury entscheidet über die 12 Gewinner für den Blaubeurer-Geschichten-Kalender.
5. Benachrichtigung und Prämierung.

Nach Teilnahmeschluss am 31. Mai 2017 entscheidet eine unabhängige Jury über die Bilder und deren Geschichten. In der Jury sitzen unter anderem Herr Bürgermeister Jörg Seibold und weitere Blaubeurer Persönlichkeiten. Insgesamt werden 12 Gewinnergeschichten ausgesucht für die Erstellung des „Blaubeurer-Geschichten-Kalender 2018“. Die Gewinner werden schriftlich bzw. telefonisch benachrichtigt. Zusätzlich findet am 23. Juli 2017 am Kulturwochenende auf der Sommerbühne eine Ehrung der Sieger mit Gewinnübergabe statt. Zu gewinnen gibt es nicht nur einen druckfrischen Stadtkalender 2018 von Blaubeuren, sondern auch ein tolles City-Paket mit vielen Überraschungen rund um Blaubeuren.

Details und die Teilnahmebedingungen finden Sie auf unserer Website unter www.Voba-Blaubeuren.de/fotowettbewerb oder aber in unseren Geschäftsstellen. Fragen Sie einfach Ihren Kundenberater. Die Kalender gibt es ab Herbst 2017 bei uns in der Hauptstelle zu erwerben sowie bei weiteren Verkaufsstellen, die Sie unserer Homepage entnehmen können. Den Reinerlös aus dem Verkauf spenden wir an die Bürgerstiftung Blaubeuren.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und sind gespannt auf Ihre Geschichten und Bilder rund um unsere Blautopf-Stadt!  

Ihre Volksbank Blaubeuren eG
Der Vorstand: Frank Stegner und Alfons Seeburger

Wichtige Termine

28.02.2017 Fasnetsdienstag: Es wartet auf Sie eine Fasnetsüberraschung in allen Filialen. Mittags haben wir geschlossen
23.05.2017
Generalversammlung in der Stadthalle Blaubeuren
Die ARGE Blautopf präsentiert neue Fotos & Fakten aus der Blautopfhöhle
Neues von Ihrer Volksbank Blaubeuren

Sonja Stachel

Vorstandssekretärin

Sonja Stachel

Seit 1. November 2016 verstärke ich das Vorstandssekretariat. Dazu gehört zum einen die Unterstützung des Vorstandes und der Personalabteilung, zum anderen die Erledigung täglicher Sekretariatsaufgaben.

Im Rahmen unseres VR-GewinnSparens unterstützen wir unsere Vereine und gemeinnützige Einrichtungen bei der Realisierung verschiedenster Projekte. Als Ihre Ansprechpartnerin freue ich mich darauf, mit Ihnen individuelle Lösungen für Ihre Anfragen zu erarbeiten.

Franziska Herrmann

Zentrale/Zahlungsverkehr

Franziska Herrmann

Mein Name ist Franziska Herrmann und ich bin seit dem 1. Januar 2017 im Bereich Zahlungsverkehr und an der Telefonzentrale bei der Volksbank Blaubeuren tätig.

Meine Aufgabe ist es, Anrufe entgegenzunehmen und Ihnen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Außerdem unterstütze ich Sie gerne rund um das Thema Zahlungsverkehr.

Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung, auf eine gute Zusammenarbeit und den Kontakt zu Ihnen.

Spatenstich „Wohnresidenz Ölmühle“

Illustration "Wohnresidenz Ölmühle"

Wohnresidenz Ölmühle

Bürgermeister Jörg Seibold

Bürgermeister Jörg Seibold

Am 18. Oktober 2016 fand der symbolische Spatenstich zum neuen Wohn- und Geschäftsgebäude „Auf den Reisenen“ statt. Der Rohbau des dreistöckigen Wohn- und Geschäftshauses wird von der Otto Kröner GmbH aus Asch erstellt. In der „Wohnresidenz Ölmühle“ entstehen sechs barrierefreie Wohnungen und zwei Penthousewohnungen, die vorrangig an Genossenschaftsmitglieder vermietet werden sollen. Außerdem wird im Erdgeschoss

ein Beratungszentrum für unsere Kunden eingerichtet.

Vorstandssprecher Frank Stegner bezeichnete das Bauvorhaben als wichtiges Zukunfts- und Vorzeigeprojekt für Blaubeuren und die Volksbank. Das Ziel sei es, den Finanzrahmen einzuhalten. Mit dem Bauvorhaben könne man der Öffentlichkeit Mietwohnungen anbieten und den Mitarbeitern bessere Arbeitsbedingungen schaffen. Auch werde die Wirtschaftlichkeit der Bank verstetigt. Er kritisierte die derzeitige europäische Zinspolitik. „Immer mehr Kreditinstitute werden künftig extreme Ertragsprobleme bekommen.“ Er forderte von der Politik mehr Unterstützung für das deutsche Kreditgewerbe. Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Ralf Siebein meinte zum Bauprojekt: „Das ist für die Volksbank ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunftssicherung.“ Wie Frank Stegner berichtete, haben sich ohne Werbung bereits sehr viele potentielle Mieter für die Wohnungen gemeldet.

Bürgermeister Jörg Seibold bedankte sich bei der Volksbank für ihren Mut, das Vorhaben anzugehen. In der engen Tallage sei die Fläche limitiert und Wohnraum knapp. Die Verdichtung habe Konsequenzen. „Auch für die Nachbarschaft ändert sich die Wohnwirklichkeit“, sagte Seibold. Im Gespräch über bestehende Anliegereinsprüche habe man einen offenen und stets guten Dialog geführt.

Die Geschwister Konrad und Hannelore Rettich waren ebenfalls Gast beim Spatenstich. Ihr Urgroßvater Philipp Gottfried Rettich hatte das Grundstück 1880 gekauft und einen Betrieb gegründet, in dem er Webstühle fertigte. Vier Generationen lang betrieb Familie Rettich verschiedene Gewerbe auf dem Gelände. Konrad Rettich übernahm 1967 die Werkstatt und war im Bereich Werkzeugbau und Feinmechanik tätig. „Ein paar Jahre war da auch mal eine Ölmühle drin“, verriet er. Daher die Namensgebung Wohnresidenz Ölmühle.

Weltspartage 2016
Marvin Schmid

Am 28. Oktober starteten unsere Weltspartage mit erntefrischen Äpfeln für unsere Kunden sowie leckerem frischen Popcorn für unsere kleinen und großen Schleckermäuler. Zusätzlich warteten nach dem Leeren der Spardosen noch tolle Geschenke für unsere kleinen Sparer.
Am Montag, den 31. Oktober hatten wir etwas ganz Besonderes. Um 14:30 Uhr und um 16:00 Uhr fanden jeweils Zaubershows mit Nachwuchskünstler Marvin Schmid statt. Er begeisterte Groß und Klein mit verschiedenen Tricks und übertrug sogar seine Gedanken an die kleinen Zuschauer. 

Ausstellung „Wasserwelten“ von Susanne Kranich

Susanne Kranich und Frank Stegner

Vernissage

"Kunst in Ihrer Voba"

Susanne Kranich

Am 6. Oktober 2016 wurde die Bilderausstellung der Künstlerin Susanne Kranich in unserer Schalterhalle der Hauptstelle eröffnet. Vorstandssprecher Frank Stegner begrüßte die Gäste, dankte Frau Kranich und wünschte allen einen interessanten und kreativen Abend. Die Ausstellung konnte vom 6. bis 26. Oktober besichtigt werden.
„Die Natur spielt eine große Rolle in meinen Bildern. Eindrücke und Formen werden in Farbe und Form umgewandelt. Tag und Nacht, Licht und Schatten, Strukturen und Formen finden immer wieder einen neuen Ausdruck“, so die Beschreibung der Künstlerin selbst.

5. Ladies Night
Hula Tänze
Tänzerinnen des Tanz-T-Raums Gabi Kottmann

Zum Auftakt der 5. Ladies Night wurden unsere Ladies mit Blumenkränzen in der Schalterhalle unserer Hauptstelle empfangen. Ein wenig Südseefeeling im tristen November. Nach dem Sektempfang eröffneten unsere Vorstände Herr Stegner und Herr Seeburger gemeinsam die Veranstaltung mit einem kurzen Ausblick, was der Abend zu bieten hat.

Bei entspannter Urlaubsmusik und leckeren Cocktails von unseren Barkeepern Andi & Axel wurde die Schalterhalle zum idealen Auftrittsort für Gabi Kottmann und ihre Tänzerinnen des Tanz-T-Raums. Mit hawaiianischen Hula Tänzen und einer Einladung zum Mitmachen wurde es lebendig in unseren Räumen. Für einen kurzen Moment konnten alle Gäste die Hula-Geschichten erleben und die hawaiianische Lebensfreude spüren.

Anschließend durfte beim Flying Dinner nach Herzenslust geschlemmt und die einzelnen Aussteller näher betrachtet  werden. Dieses Jahr stellte sich Frau Claudia Pfetsch mit ihrem ausgefallenen Taschendesign aus verschiedenen Materialien vor, hervorzuheben die Winterlooks mit Wechselklappen. Im nächsten Zimmer befand sich Frau Biggi Bayer mit ihrer KreativWelt und präsentierte Sternentraumlampen, Schmuck, Accessoires und Deko-Ideen für die Weihnachtszeit. Frau Hannelore Widenmann von Wolle & Leder zeigte Babyschuhe aus Leder und handgefertigte Einzelteile. Gleich nebenan befanden sich die sportlichen Personaltrainer von best Form, die ihr neuartiges EMS-Training vorstellten. Sangium-Stoffwechseltherapie mit Körperanalyse-Waage-Angebot gab es bei der Heilpraktikerin Frau Angela Failing-Striebel kennenzulernen mit viele Informationen rund um Nikken Magnetprodukte und Nahrungsergänzungen ohne künstliche Stoffe. Gabi Kottmann und Ihre Begleiterinnen verwöhnten die Ladies mit einer Energie-Massage und stellten ihr Konzept wie auch das Programm des Tanz-T-Raums vor. Frauenbilder und Hautnahaufnahmen gab es in Farbe wie auch schwarz-weiß bei Frau Birgit Thiemann zu bestaunen, dazu einige fotografische Anregungen. Peeling und Massage an Händen und Füßen konnten die Damen bei Frau Anke Madsack genießen und viele Infos zu Permanent Make-up und den neuesten Erkenntnissen aus dem Hautpflegesektor erhalten.

Das Highlight am Abend war der Auftritt des frisch gekürten deutschen Meisters im Poetry Slam, Philipp Scharrenberg. Sein erster Beitrag „Scheiß Buch“ handelte von dem Aussterben des Buches und wie es sich anhören könnte, wenn 2070 zwei ältere Herren über das Buch sprechen. In dem Beitrag „Hat das Universum einen Sinn“ ging es um Straßenphilosopie und Alpha Centauri, dargeboten in einem Rap.  Und im Vergleich der Städte München und Stuttgart hatte deutlich Stuttgart die Nase vorn - schwäbisch korrekt eben. Eine völlig neue Erfahrung der modernen Poesie, unterhaltsam, witzig und wortgewandt.

Philipp Scharrenberg
Philipp Scharrenberg: Deutscher Meister im Poetry Slam

Das Highlight am Abend war der Auftritt des frisch gekürten deutschen Meisters im Poetry Slam, Philipp Scharrenberg. Sein erster Beitrag „Scheiß Buch“ handelte von dem Aussterben des Buches und wie es sich anhören könnte, wenn 2070 zwei ältere Herren über das Buch sprechen. In dem Beitrag „Hat das Universum einen Sinn“ ging es um Straßenphilosopie und Alpha Centauri, dargeboten in einem Rap.  Und im Vergleich der Städte München und Stuttgart hatte deutlich Stuttgart die Nase vorn - schwäbisch korrekt eben. Eine völlig neue Erfahrung der modernen Poesie, unterhaltsam, witzig und wortgewandt.

GewinnSparübergabe 2. Dezember 2016

Zahlreiche Vereine und soziale Einrichtungen aus dem Geschäftsgebiet durften sich freuen. Bei der Spendenübergabe aus dem GewinnSparen am 2. Dezember 2016 wurden 64 lokale Einrichtungen bedacht. Insgesamt belief sich die Spendensumme auf 30.460,00 Euro, die aus den GewinnSparlosen zusammengekommen sind. „Das Motto heißt Gewinnen, Sparen und Helfen. In diesem Jahr können wir mehr als 30.000 Euro verteilen“, berichtete der Vorstandssprecher Frank Stegner erfreut.
Spenden haben erhalten: Hospizgruppe, Stadtbücherei, Deutscher Kinderschutzbund, DLRG, Freiwillige Feuerwehren, DRK, katholische und evangelische Kirchengemeinden, Kindergärten und Schulen, Sport- und Musikvereine, Stiftung Kleines Großes Haus, Schützenvereine Sonderbuch und Wippingen, Höhlenverein Blaubeuren, Landfrauen Wippingen, Asch und Seißen, die Dorfgemeinschaft Wennenden und der Schwäbische Albverein.

GewinnSparübergabe 2016
Verabschiedung in den Ruhestand Fritz Bayer

Herr Bayer wurde nach fast 49-jähriger Betriebszugehörigkeit am 1. Februar 2017 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Der Vorstand bedankte sich herzlich für Herrn Bayers Treue, Loyalität und Arbeitsleistung und wünschte viel Gesundheit und Glück für seinen bevorstehenden neuen Lebensabschnitt. Auch die Belegschaft verabschiedete sich und dankte für eine gute und angenehme Zusammenarbeit.

Verabschiedung Fritz Bayer
von links: Herr Stegner Vorstandssprecher, Herr Bayer, Frau Bayer, Herr Seeburger Vorstandsmitglied
Jubiläum des Vorstandssprechers Frank Stegner
Ehrung
Vorstandssprecher Frank Stegner und Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Ralf Siebein

Am 31. Januar 2017 feierte Herr Stegner sein 20-jähriges Betriebsjubiläum. Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Siebein überreichte Herrn Stegner die IHK-Urkunde und bedankte sich für die erbrachten Jahre voller Einsatzfreude und Hingabe. Die Aufsichtsratsmitglieder und Vorstandsmitglied Alfons Seeburger gratulierten und dankten Herrn Stegner für sein langjähriges Engagement und die Zusammenarbeit für den Erhalt einer selbstständigen Volksbank Blaubeuren eG. Herr Stegner hat seine Laufbahn bei der Volksbank Blaubeuren eG am 1. Februar 1997 als Leiter der Kreditabteilung begonnen. Am 27. Oktober 1997 wurde ihm die Prokura erteilt. In den Vorstand wurde er am 1. Januar 2000 berufen und am 1. Februar 2010 zum Vorstandsprecher ernannt. Am 22. Mai 2014 wurde er einstimmig vom Aufsichtsrat zum Bankdirektor berufen.

Gewinner 500 Euro Reisegutschein
Gewinnübergabe
Herr Stegner, Vorstandssprecher und Herr Herrmann bei der Gewinnübergabe

Am 18. Oktober 2016 durfte sich Herr Herrmann über einen Reisegutschein im Wert von 500 Euro freuen. Herr Stegner gratulierte ihm und übergab freudig den Gewinn. Bei unserer Kreditkarten-Aktion vom 1. Mai bis 18. September 2016 konnte jeder Kunde, der eine Kreditkarte bereits besitzt oder eine beantragt hatte, am Reisegewinnspiel teilnehmen. Als Reisebeispiel wurde ein Wochenende in Hamburg mit Musical Tickets vorgeschlagen. Wir wünschen eine tolle Reise.

Gewinner der letzten Ausgabe
Gewinnübergabe
Herr Stegner, Vorstandssprecher und Herr Blaich bei der Gewinnübergabe.

Das Los hat entschieden! Unter allen Teilnehmern, die an unserem Gewinnspiel der Volksbank Aktuell 02.2016 mitgemacht haben, wurde folgendes verlost:

1 x Canon IXUS 145 Digitalkamera

Unter den zahlreichen Rückmeldungen wurde Herr Gregor Blaich gezogen. Herzlichen Glückwunsch!

Das Lösungswort des Buchstaben-Puzzles lautete „Kreditkarte“.

Gewinnspiel: 4 Tickets für Jubel-Gaudi Blaubeuren

Wie lautet das gesuchte Lösungswort?

Jubel-Gaudi
Mitmachen und gewinnen!

Füllen Sie dafür das Online-Formular aus und beantworten Sie die Frage richtig bis zum  14.04.2017. Mit ein wenig Glück, gewinnen Sie 4 Tickets für die Jubel-Gaudi in Blaubeuren:  

  • Feierlichkeiten zum 750 jährigen Bestehen der Stadt
  • Jubel-Gaudi ist der Startschuss ins dreitägige Partywochenende im Festzelt
  • Drei Bands: Rockspitz, La Goassn und voXXclub
  • Verköstigung von Settele Event & Catering Company
Gewinnspiel: Voba Aktuell 01-2017

Bitte überprüfen Sie die markierten Eingabefelder.

Setzen Sie die Buchstaben zu einem Wort zusammen. Wie lautet das gesuchte Lösungswort? Kleiner Tipp, das Lösungswort ist/wird 750 Jahre alt - Viel Glück!

Gewinnspiel

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Teilnahmeschluss ist der 14. April 2017. Der Gewinner wird schriftlich oder telefonisch benachrichtigt.